0043 664 73 32 49 23 info@ganzindermusik.com

Ganz in der Musik 2

Der Mensch ist ein ganzheitliches Wesen.

Diese Eigenschaften legt er mit zunehmendem Alter nicht ab – sie verschwinden nicht einfach.

GANZ im Gegenteil: Sind Gedankengänge, Fertigkeiten und Fähigkeiten in jungen Jahren gelegt worden, verlangt der junge Mensch nach einer adäquaten Weiterführung.

Diese weiterführenden Wege – bis zu den Inhalten von Musikkunde 3 und darüber hinaus – werden in der Fortsetzungsreihe GANZ in der Musik 2 präsentiert, erarbeitet und praktisch umgesetzt.

1. Modul: … und der Beat läuft weiter!

Aufbauend auf „Grundschlag-Takt-Rhythmus“ werden neue inhaltliche Schwerpunkte erarbeitet, um den GANZheitlichen Zugang zu vervollständigen – möglicherweise zu „allen“ rhythmischen Gegebenheiten.

2. Modul: Viele Leitern mit allerlei Tönen

Für das Verstehen von Musik ist ein Denken und Tun in Tonarten unerlässlich.

In diesem Modul werden neben Dur-, Moll- und Kirchentonarten auch verschiedenste andere Skalen erarbeitet. Die Basis ist die Relative Solmisation – das Fundament für das praktische Musizieren.

3. Modul: „zusammen“ klingt’s schöner!

Beginnend bei Dur- und Moll-Akkorden, vorbei an „vermindert und übermäßig“ bis zu Septakkorden und sonderbaren Gebilden, führt uns die Reise während dieses Moduls.

Ein Denken in und mit Akkorden!

4. Modul: Einmal im Kreis herum

Dass der Quintenzirkel weit mehr ist, als eine Abfolge der Tonleiter“sprüche“ – dieser Aufgabe stellt sich das 4. Modul.

In allen Modulen werden verschiedene Musizierstücke, Tänze und Lieder präsentiert und eingeübt, die für den eigenen Unterricht verwendet werden können, denn:

„…    ganzheitlich sein …

nachhaltig arbeiten …

Erfahrungen und 

Wissen vernetzen.“